Komödienstadel

Das Orakel von Ramersdorf

Komödienstadel von Cornelia Willinger

Regie: Thomas Stammberger

Das gottlose, raubeinige Medium Ludwig Bruckmeier (Dieter Fischer) hat sich, trotz seiner besten Jenseitskontakte, wiederholt ins Gefängnis manövriert. Mittels einer großzügigen Spende wird er nun von seiner energischen Bewährungshelferin Christine Wurzelbacher (Ursula Maria Burkhart) - samt strenger Bewährungsauflagen und elektronischer Fußfessel - ausgerechnet im Pfarrhaus ihrer Gemeinde bei Pfarrer Gabriel Gottwald (Moritz Katzmair) untergebracht.  

Der Gottesmann will den sich sträubenden Ludwig mit Hilfe seiner gütigen, aber etwas steifen Pastoralreferentin Elisabeth (Julia Urban) auf den rechten Weg bringen. Ludwig aber stellt das Gotteshaus samt Pfarrhaus und Altersheim auf den Kopf. Auch vor dem Beichtstuhl macht er nicht Halt. Dort kommt es zu einer lukrativen Begegnung mit Josef Wurzelbacher (Sepp Daser), dem gebeutelten Ehemann seiner Bewährungshelferin.

Bald bekommt Ludwig auch noch Besuch von seinem ebenfalls kürzlich entlassenen Kumpel Rudi Drexel (Winfried Hübner), der an Ludwigs finanzielle Schieflage, aber auch - Bewährung hin oder her - an seine magischen Fähigkeiten appelliert. So gelingt es ihm, Ludwig zu überreden, der vermögenden Witwe Martha Heiß (Heide Ackermann) - einer glühenden Verehrerin des bayerischen Märchenkönigs - einen Herzenswunsch zu erfüllen.

Elisabeth müsste ihre moralischen Tugenden schon arg überschreiten, um den orakelnden Ludwig vor einem erneuten Gefängnisaufenthalt zu retten.

 

Die Aufzeichnung der Sendung findet am 10. und 11.Dezember im Festsaal Reit im Winkl statt. 

Die Ausstrahlung ist für Anfang 2022 geplant. 

 

 

 

Produktionspartner

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung