Komödienstadel 30./31.August 2019

Tickets für "Ein Bayer in der Unterwelt"
unter theaterbox.de

Liveaufzeichnungen des Komödienstadels

Der beliebte Komödienstadel des Bayerischen Rundfunks wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Vier Neuproduktionen gibt‘s im Jubiläumsjahr, die erste Aufzeichnung fand bereits im März in Burghausen statt. Drei weitere Aufzeichnungen, welche Sie live miterleben können, stehen noch bevor:

„Ein Bayer in der Unterwelt“ mit Schauspielern aus "Dahoam is Dahoam" 

Als Highlight des Jubiläumsjahres feiert der Komödienstadel eine einzigartige Premiere: Erstmals stehen ausschließlich Darsteller der bayerischen Erfolgsserie "Dahoam is Dahoam" auf der Komödienstadel-Bühne. Das Stück „Ein Bayer in der Unterwelt – ein teuflisches Vergnügen in drei Akten“ aus der Feder von Thomas Stammberger (auch Regie) spielt an einem Ort, zu dem die Bayern ein liebevoll-ambivalentes Verhältnis pflegen: der Hölle. Hierhin fühlt sich Ludwig "Wiggerl" Gramschatzer (Bernhard Ulrich) zu Unrecht versetzt. Fortan versucht er mit pfiffiger List und irrwitzigen Manipulationen, die Unterwelt und seine Bewohner aufzuwühlen, um doch noch in den Himmel zu gelangen und seine Frau Lissy (Sophie Reiml) zurückzuerobern, die sich in den jungen Hipster Luzifer (Tommy Schwimmer) verguckt hat. Und so müssen Wiggerl und Lissy am Ende nicht nur zueinander, sondern auch den Weg aus diesem rußigen, heißen, bier- und weißwurstfreien Ort finden.

Hermann Giefer, Werner Rom, Ursula Erber, Ferdinand Schmidt-Modrow und Holger Wilhelm komplettieren das Ensemble. Die Aufzeichnungen finden am 30. und 31. August AUF DEM NOCKHERBERG in München statt.

 

 

„Der Beste für die Besten“

Jürgen Kirner, der Oberpfälzer Volkssänger, Kabarettist und Tausendsassa hat wieder zugeschlagen: "Der Beste für die Besten" heißt sein neues Theaterstück. Eine hochaktuelle Politsatire mit brisanter Story.

Der bissige Dreiakter spielt in den Niederungen der bayerischen Lokalpolitik und handelt von Personen, denen es in ihrer Wohlstandswelt eigentlich gar nicht besser gehen könnte. Doch der Mensch ist unersättlich. Und so haben alle Dreck am Stecken und eine Menge Leichen im Keller.

Im Mittelpunkt der Handlung steht ein egomanischer OB-Kandidat, der sich zu gut für die Wirtschaft hält und daher in die Politik drängt (der Beste für die Besten). Weitere Hauptfiguren sind ein Landtagsabgeordneter, dessen adelsfanatische Schwester und ihr bauernschlauer Ehemann. Das nette Paar hat mit illegalen Deponierungen statt Recycling Millionen verdient.
Außerdem mit von der Partie: Eine in finanzielle Not geratene Provinzfürstin, sowie die aus einer verarmten Industrieellenfamilie stammenden OB-Gattin.
Die beiden Damen finden ihr Glück... Davor wird aber noch der neu gewählte OB und Ehemann entsorgt...

Jede Menge zwischenmenschlicher Abgründe, dazu kommen Selbstverliebtheit, Populismus und Größenwahn. Fertig ist eine turbulente Politsatire - die man sich leider genau so in der Realität vorstellen kann!

Zusammen mit dem Tangrintler Volkstheater sind die TV-SchauspielerInnen Marion Schieder, Marget Flach und Philipp W. Wilhelm auf der Bühne zu sehen. Aufgezeichnet wird das Stück "Der Beste für die Besten" am 21. und 22. Juni im KLEINEN THEATER HAAR.

Deifi Sparifankerl

Das Theater Ralph Wallner präsentiert Deifi Sparifankerl, eine höllisch heitere Komödie. Das Stück über einen bayerischen Teufel ist frech, spannend, fetzig – ein damaturgisches Crossover mit überraschenden Wendungen, lebendiger Sprache und heutigem Humor.

Der fidele Teufel Luziferius Sparifankerl soll den jungen Ziegenbauern Bertl zu Untaten anstiften. Dafür erscheint der bayrische Beelzebub in Menschengestalt bei dem armen Bauern und seiner Schwester Senta. Eigentlich ist die Aufgabe ein Kinderspiel für den Sparifankerl - wären da nicht das gute irdische Essen, die verflixten weiblichen Reize und der süffige Schnaps!

Dazu wildern der Bertl und sein Freund Stutz beim reichen Grafen. Der eitle Adelige wiederum ist scharf auf Bertls Schwester. Stutz hat einen kriminellen Plan, dem Grafen mit Bertls Hilfe eins auszuwischen, übersieht aber, wo der eigentliche Feind sitzt. Und dass am Ende ein ganz Anderer die Strippen zieht, darauf kommt niemand…

Zusammen mit dem Theater Ralph Wallner sind die TV-Schauspielerinnen Christiane Blumhoff, Caro Hetényi, Petra Auer und die Herren Matthias Ransberger, Claus Steigenberger auf der Bühne zu sehen.

Aufgezeichnet wird das Stück "Deifi Sparifankerl" am 27. und 28. Juni 2019 im KLEINEN THEATER HAAR.

 

Weitere Informationen unter www.br.de/komoedienstadel

 

 

Partner

Kontakt und Anfahrt

Auf dem Nockherberg
Hochstraße 77
81541 Auf dem Nockherberg
München
» Routenplaner

Produktionspartner

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung